Zurück zu Elba – Allgemein

Elba – Monte Capanne

Ausflug auf den Monte Capanne

Heute zieht es uns auf den höchsten Punkt von Elba – den Monte Capanne. Bei Sonnenschein und 34° C steigen wir im Zentrum von Marina di Campo in den öffentlichen Bus von Elba und fahren zuerst nach Procchio. Im hübschen Küstendorf wechseln wir in einen anderen Bus, der uns auf kurvigen Strassen mit schöner Aussicht auf Meer und Buchten nach Marciana Marina bringt. Auch dieses Dorf liegt an einer schönen Küste und bietet Bademöglichkeiten. Ab jetzt geht die Busfahrt ins Inselinnere und der Weg wird steiler und steiler, bis wir nach vielen Kurven und Höhenmetern Marciana ( 376 m ü.M.) erreichen. Die Fahrt von Marino di Campo über Procchio bis Marciana dauert ca. 1 Std. mit ÖV (mit dem Auto ca. 40 Min.).

Marciana ist ein kleines hübsches Dörfchen mit einer wunderschönen Aussicht auf die umliegenden Dörfer, Wälder und das Meer. Eigentlich fast schade, gleich weiter zu ziehen; also geniessen wir auf der Dorfterrasse in einem kleinen Ristorante feine Bruschetta, Spaghetti alla arrabbiata, und zum Schluss natürlich einen feinen Café.

Gut genährt und frohgelaunt marschieren wir zur Talstation des Monte Capanne (Cabinovia Monte Capanne), die ca. 200 m vor dem Ortseingang Marciana liegt. Der Blick zum Gipfel macht uns neugierig und wir folgen dem Schild, das uns nach ca. 50 m zur Talstation führt.

Wir haben uns für die bequeme Art entschieden und wollen mit der Bahn nach oben fahren. Es gibt jedoch etliche verschiedene Wanderwege um den Berg zu Fuss zu erklimmen. Je nach Ausgangsort und Wanderweg dauert die Besteigung zwischen 3,5 und 6 Std. (gutes Schuhwerk ist Voraussetzung).

Werbung

Monte Capanne Talstation GondelbahnDie Bahn ist ein einzigartiges Erlebnis! Statt der gewohnten Gondel-, Schwebebahnen oder Sesselliften treffen wir hier auf leuchtend gelbe “Vogelkäfige“, in die man aufspringt und stehend nach oben gefahren wird:-) Die abenteuerliche Fahrt im zweistehenden, offenen “Papageienkäfig” dauert 18 Min. und wir können uns von der atemberaubenden Aussicht nicht satt sehen! Die Bahn befördert bis zu 180 Personen pro Stunde und legt 1.5 Meter pro Sekunde zurück. Die Strecke ist 1635 m lang und total werden 617 Hm überwunden

 

 

Oben angekommen, springen wir von der Bahn runter (die Bahn wird nicht angehalten) und wandern die wenigen Höhenmeter zum Gipfel hinauf. Der Monte Capanne liegt 1019 m ü. M. und bietet eine fantastische Rundumsicht auf die gesamte Insel und das Meer, auf die sechs kleinen toskanischen Inseln und bei guter Fernsicht sogar bis nach Korsika und dem Festland. Etwas störend in dieser Idylle sind die Antennen und der Hubschrauberlandeplatz zuoberst auf dem Gipfel. Doch der Gedanke, dass Napoleon in seiner Exilzeit hier oben gestanden, “seine” Insel beschaut und sich gewundert hat, dass “sein Reich” nicht gerade gross sei, lässt mich schmunzeln:-)

Italien Elba Monte CapanneUmso mehr betört uns der Duft von wildem Thymian und die Freude an den vielen bunten Schmetterlingen. Da wir überall in den Bergen unser Erinnerungsdenkmal und Dankeschön hinterlassen, sammeln wir einige Steine und bauen unser “Steinmannli”.

Wir könnten noch stundenlang hier oben sitzen und die grandiose Aussicht geniessen. All die kleinen Buchten, Dörfer, Portoferraio mit seinem Hafen, die Kastanienwälder und das Buschland (=Macchia), all die Hügel und Landzungen, das Meer in seinen schönsten Blau- und Grüntönen…

TIPP: Schau doch einmal dieses Video mit der Aussicht vom Monte Capanne an.

Die Sonne brennt und wir sind durstig. Gleich neben der Bergstation befindet sich ein kleines hübsches Beizli, wo wir unseren Durst löschen, eine Glace schlecken und einen Cappuccino geniessen.

Wir beschliessen den Rückweg und ich freue mich schon wieder auf die Fahrt mit der coolen Bahn! Ein kleiner Sprung, und wir stehen wieder nebeneinander in unserem gelben Käfig und geniessen die Talfahrt mit gigantischer Aussicht.

In Marciana besteigen wir den Bus und die Rückfahrt führt uns über die Westküste entlang von schroff abfallenden Küsten an weiteren hübschen Dörfchen vorbei. Zanca, Colle d’Orano, Chiessi, Pomonte, Fetovaia, Seccheto, Cavoli – einige Dörfer stehen hoch über den Klippen, andere sind liebevoll eingebettet in Buchten und Bäumen. Die Fahrt entlang der südwestlichen Küste Elbas ist wunderschön und die untergehende Sonne lässt die Küste und das Meer in ihren wärmsten Farben erleuchten. Nach einer ca. 1stündigen Fahrt finden wir uns im regen Zentrum von Marino die Campo ein, wo wir uns auf einen Taucher ins Meer freuen:-)

Werbung

Fahrplan/Öffnungszeit Seilbahn Monte Capanne

Die Seilbahn ist von März bis Mai und im September/Oktober von 10 – 12.30 Uhr und von 14.45 – 17.30 Uhr in Betrieb. In den Monaten Juni bis August bis 18.30 Uhr.

Preise

Die Hin- und Rückfahrt kostet für Erwachsene 18 Euro, für Kinder unter 12 Jahren 7 Euro. Eine einfache Fahrt beläuft sich auf 12 Euro.

 

zurück zu Marina di Campo

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.okwirsindweg.ch/elba-allgemein/elba-monte-capanne/

2 Kommentare

    • Babs on 14. Februar 2016 at 19:09
    • Antworten

    Hey Leute
    Hab heute per Zufall Euer Youtube Video angeschaut vom Monte Capanne. Echt cool diese Bahn- gibts die wirklich? 🙂
    Seid gegrüsst und tschüss
    Babs

    1. Hallo Babs
      Ja klar gibt es diese Bahn;-) Wenn Du einmal Urlaub auf Elba machst, darfst Du Dir dieses Abenteuer, mit der offenen Papageien-Käfigbahn auf den Monte Capanne zu fahren, nicht entgehen lassen!
      Vielleicht gefallen Dir auch unsere anderen Youtube-Videos.
      Viel Spass und liebe Grüsse
      http://www.okwirsindweg.ch

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*