Pilatus mit der Bahn

Bequem aber abenteuerlich

 

Den Pilatus kannst du entweder von Kriens aus mit den Luftseilbahnen oder von Alpnachstad mit der steilsten Zahnradbahn der Welt erreichen.

 

Auf den Pilatus von Kriens / Luzern

Du kannst mit dem eigenen Auto via Autobahn A2 Richtung Luzern anreisen. Dabei die Ausfahrt Luzern Süd/Kriens benutzen. Parkplätze sind vorhanden.
Fürs Navi: 6010 Kriens, Schlossweg 1.

Besser aber du kommst mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Mit dem Zug nach Luzern Bahnhof und anschliessend mit dem Bus Nr. 1 Richtung Kriens bis Haltestelle „Linde Pilatus“ (ca. 15 Minuten). Anschliessend gibt es einen 5-minütigen Fussmarsch bis zur Talstation Kriens.

TIPP: Wenn du mit den öffentlichen Verkehrsmittel kommst hast du den grossen Vorteil, dass du die Reiseroute je nach Lust und Laune, aber auch je nach Personenaufkommen so gestallten kannst, wie es für dich ideal ist.

 

Krienseregg

Auf dem Weg zum Pilatus benutzt du als erstes die Panarama-Gondelbahn. Diese führt dich über die Krienseregg. Wenn du direkt nach oben möchtest, kannst du sitzen bleiben. Viele benutzen aber die Krienseregg bereits als Ziel. Vor allem Familien lieben die „Kriensi“ weil es einen super Kinderspielplatz (Pilu-Land) mit vielen Grillstellen hat, die jeder benutzen darf. Auch gibt es das  Drachenmoor, ein Naturerlebnispfad auf Plattformen, welcher naturnah die Lebensräume auf der Krienseregg vermittelt (Landschaft, Wald, Bach und  Hochmoor).  

 

Fräkmüntegg

Restaurant Fräkmüntegg mit TerasseWenn du auf die „Fräki“ (Fräkmüntegg) möchtest, kannst du einfach bei der Haltestelle Krienseregg sitzen bleiben. Die gleiche Gondelbahn bringt dich dann direkt auf die Fräkmüntegg. Hier ist immer etwas los. Im Restaurant kannst du dich fein verpflegen, die grosse Terrasse lädt zum verweilen ein. Aber auch für Fun und Action ist gesorgt. Der Seilpark Fräkmüntegg-Seilpark(Ketterpark)  ist ein Erlebnis und Spass für gross und klein (aber auch für Schulen, Firmen und Vereine). Auf zwei Parcours dürfen auch kleinen Gäste ab 8 Jahren  und einer Mindestgrösse von 120 cm mit klettern. Aber sei dir bewusst, ein bisschen Mut brauchst du schon.

 

 

Fräkmüntegg-SommerrodelbahnSommerrodeln: Hier befindet sich die längste Sommerrodelbahn der Schweiz. Auf 1415 m beginnt die abenteuerliche und rasante Fahrt im 1350 Meter langen Chromstahlkanal. Zahlreiche Steilkurven und Tunnels (Drachenlöcher) garantieren Tempo und Spass und lassen jede Rodelfahrt zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Befahren lässt sich die Rodelbahn in der Regel von Mai bis Oktober.

 

 

TIPP: Auch auf der Fräkmüntegg lässt sich sehr gut auf öffentliche Feuerstellen grillieren.

TIPP: Die Fräkmüntegg ist auch ein hervorragendes Ziel bei Mountainbiker. Direkt von der Talstation Kriens aus kann auf verschiedenen Bikestrecken auf die Fräki gefahren werden. Mit ca. 1000 Höhenmeter ist dieser Aufstieg aber nicht ganz ohne, aber die Strapazen lohnen sich bei weitem.

TIPP: Zudem ist es gut zu wissen, dass die Pilatusbahnen keine Bikes transportieren. Also alle die mit dem Bike im Pilatusgebiet unterwegs sind haben etwas geleistet (keine „Bahn hinauf und auf Bike hinunter-Biker“ 😉 ).

TIPP: Von der Fräkmüntegg aus gibt es verschiedene Wanderwege auf den Pilatus. Einige davon beschreiben wir dir auf den nächsten Seiten.

 

Pilatus Kulm

Alte Luftseilbahn auf den Pilatus

Alte Gondel

Weiter geht es mit der Luftseilbahn von der Fräkmüntegg Richtung Pilatus-Kulm. Seit dem 1. April 2015 bringt dich die Dragon Ride in weniger als 4 Minuten auf den Pilatus. Dabei wird eine Höhendifferenz von beinahe 650m bei einer Bahnstrecke von ca 1.4 km überwunden. Oder anders gesagt, es geht ziemlich steil nach oben. In der neuen Bahn mit 55 Plätzen gibt es viele Fenster und dadurch auch einen fantastischen Ausblick. Zudem ist diese neue Gondel nicht mehr so windanfällig und hat dadurch weniger Ausfallzeiten. NB, eine super Gondelbahn gibt es auch aufs Stanserhorn. Bei dieser CabriO-Seilbahn kannst du die Freiheit richtig geniessen.

 

 

 

*********************************************************************************************************************

Auf den Pilatus von Alpnachstad

Du kannst mit dem eigenen Auto via Autobahn A8 Richtung Sarnen/Interlaken anreisen. Dabei die Ausfahrt Alpnachstad benutzen. Parkplätze sind vorhanden.
Fürs Navi: 6053 Alpnachstad, Brünigstr. 2.

Besser aber du kommst mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Mit dem Zug nach Luzern Bahnhof und anschliessend weiterfahrt bis Bahnhof Alpnachstad. Dann bist du direkt bei der Talstation.

TIPP: Wenn du genügend Zeit hast, empfehle ich dir die Anreise (oder auch Rückreise) mit dem Schiff. Direkt neben dem Bahnhof Luzern ist der Schiffsteg Nr. 2. Hier kannst du das Schiff nach Alpnachstad nehmen welches dich in ca. 60 – 90 Minuten dorthin bringt. Danach genügt es, ein paar Meter zu laufen und schon bist du auch an der Talstation der steilsten Zahnradbahn der Welt.

TIPP: Am schönsten finde ich eine Rundreise. Zuerst mit dem Schiff von Luzern nach Alpnachstad, dann mit der Zahnradbahn auf den Pilatus-Kulm und später mit der Luftseilbahn und der Gondelbahn hinunter nach Kriens und mit dem Bus wieder zurück nach Luzern. Entsprechende Rundreisetickets gibt es in Luzern direkt am SBB-Schalter (wenn er geöffnet ist 😉 . Mehr Infos dazu bei den Pilatus-Bahnen.

 

Die steilste Zahnradbahn der Welt

Nostalgie, einfach pure Nostalgie. OK, seit 1937 fährt die im Jahre 1889 erbaute Zahnradbahn nicht mehr mit Dampf sondern mit Elektrizität, aber das schmälert das Gefühl einer „Zeitreise“ nicht. Keine automatischen Türen, keine automatische Fenster, dafür aber solche die von Hand geöffnet werden können. Und es ruckt und zuckt und schaukelt sanft.


Von Alpnachstadt geht es vorbei an Wiesen, Tannen, kleinen Bergbächlein und eindrücklichen Felsklippen via Ämsigen (Haltestelle) Richtung Pilatus-Kulm. Die Zahnradbahn braucht für die 4’618 Meter auf der Bergfahrt 30 Minuten, für die gleiche Strecke talwärts 40 Minuten. Dabei wird eine unglaubliche Höhendifferenz von 1’635 Metern überwunden !!! Daraus ergibt sich eine durchschnittliche Steigung von 38%. An den steilsten Stellen wird sogar eine Steigung von 48% überwunden. Pro Stunde können bis zu 340 Personen nach oben befördert werden.

 

TIPP: Die Zahnradbahn fährt nur vom Mai bis November.

 

zurück zu Pilatus allgemein        weiter zu Pilatus-oben angekommen

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.okwirsindweg.ch/pilatus-mit-der-bahn/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*