Seite drucken

Pilatus-oben angekommen

Pilatus-Kulm

Je nach dem, zu welcher Tages- und Jahreszeit du oben ankommst, wirst du merken, dass der Pilatus ein richtiges Touristenmagnet ist. Und dieser Tourismus wird selbstverständlich auch vom Tourismusverein tatkräftig unterstützt. Sei dies mit speziellen Events oder aber auch mit Alphornbläser und Trachtenauftritten. Dem einen gefällt es, dem andern halt nicht.

 

Hotel Pilatus-Kulm

Hotel Pilatus Kulm mit TerrasseDieses historische Berghotel wurde bereits 1890 erbaut und 2010 komplett modernisiert. Es ist beliebt bei Businesstagungen, Veranstaltungen und Workshops. Reisende die im Pilatus-Kulm übernachtet haben schwärmen vom Sternenhimmel und Sonnenaufgang. Aber auch wir „normalen“ Besucher haben unsere Freude. Die sehr schöne Terrasse und die wunderbare Aussicht laden zum Verweilen ein. Bei einem Bier (oder was auch immer ;-)) und einem kleinen Imbiss lässt sich hier oben das Leben so richtig geniessen.

 

Der Drachenweg

Wenn du möchtest, kannst du aber auch schnell aus dem grössten Trubel aussteigen. Interessant ist dabei der Drachenweg. Dieser Rundweg beginnt und endet direkt bei der Bergstation und ist ein teilweise in den Fels geschlagener Pfad. Grosse, in den Fels gehauene Öffnungen gewähren einen atemberaubenden Blick über die Landschaft und Bergwelt. Dieser Rundgang ist mit Erzählungen über die Mythen und Sagen rund um den Pilatus beschildert. Erstellt wurden diese Schilder vom weltberühmten und leider (im Alter von 104 Jahren) verstorbenen Luzerner Künstler Hans Erni.  Besondere Ausdauer oder Kenntnisse braucht es für diesen Hochrundgang nicht, aber an der steilsten Stelle hat es eine Leiter.

TIPP: Da der Drachenweg kein eigentlicher Wanderweg sondern ein Panoramaweg mit Beschilderung ist würde ich dafür mindestens 30 Minuten einberechnen.

 

Der Esel

Pilatus-Esel-Aussichtspunkt
Sehr beliebt ist auch der Aufstieg auf den „Esel“. Dieser Gipfel ist von der Bergstation aus in ca. 10-15 Minuten zu erreichen. Ein grosser Teil des Weges besteht aus Treppen. Oben ist eine Aussichtplattform. Hier wirst du mit einer traumhaften Rundumaussicht belohnt. An einem schönen Sommertag kann es aber schon mal zu „Verkehrsstaus“ kommen.


 

 

Pilatusgebiet = Gleitschirmmekka

Das Pilatusgebiet ist ein GleitschirmmekkaIch bin zwar kein Gleitschirmflieger mehr (habe bis Anfangs der 1990er Jahren auch einige Flüge mit meinem Gleitschirm gemacht), aber wenn ich die Piloten (teilweise mit Passagieren) sehe, kommt bei mir schon immer wieder etwas Sehnsucht auf. Am Pilatus gibt es mehrere Startplätze. Einer der beliebtesten ist direkt auf dem Pilatus-Kulm. Bei den Fliegern gilt das Pilatusgebiet als faszinierendes aber anspruchsvolles Fluggebiet. Bist du selber Gleitschirmflieger oder möchtest du einen Passagierflug machen, kannst du dich beim Gleitschirmclub Luzern erkunden. (Link aus Sicherheitsgründen deaktiviert, 10.11.2016). Wenn du möchtest, kannst du auch einem Gleitschirmpiloten beim Start zusehen. Einfach hier klicken.

 

Blumenpfad

Schilder am Blumenweg Pilatus-Kulm bis TomlishornZwischen Pilatus Kulm und dem Tomlishorn hat die Vereinigung Pro Pilatus zu ihrem 60-Jahr-Jubiläum (2009) einen Blumenpfad erstellt. Auf clevere Art wird dir hier die heimische Flora näher gebracht. Auf den Schildern stehen die deutschen, lateinischen und englischen Pflanzennamen. Eine Zeichnung hilft dir, die richtige Pflanze zu finden. Auch die Blütenfarbe und die Blütezeit sind angegeben. 2011 waren bereits über 240 Schilder montiert die 110 Pflanzenarten beschreiben. Weitere Informationen rund um den Blumenpfad und die Bergwelt sind in dieser Broschüre zusammengefasst.

 

TIPP: Im ganzen Pilatusgebiet sind die Alpenblumen geschützt !!!

TIPP: Zwar brauchst du vom Pilatus-Kulm bis zum Tomlishorn und zurück maximum 1.5 Stunden. Aber wenn dich die Blumen und Schilder interessieren und du die Aussicht auf dem Tomlishorn auch noch geniessen möchtest, dann rechnen mit mindestens 2 bis 2.5 Stunden.

 

zurück zu Pilatus mit der Bahn        weiter zu Pilatus-Höhenwanderung auf das Mittaggüpfi

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.okwirsindweg.ch/pilatus-oben-angekommen/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*