Reisepoesie

Die Poesie ist ein Weg, Lebens- und Welterfahrung mit viel Phantasie näher zu bringen. Diese Übermittlung der Weisheiten und Erfahrungen werden benutzt seit es Menschen gibt.

Deshalb möchten wir dieser Kunstform auch auf unserer Seite den entsprechenden Raum zugestehen, der ihr auch zusteht.

Nach dem Motto: Leset und lernet daraus ….

Neben bei: Wir verwenden nur gemeinfreie Werke! Werke, deren urheberrechtlicher Schutz erloschen ist, weil die Schöpfer seit mehr als 70 Jahren tot sind. Es liegt kein Urheberrechtsschutz mehr vor.

Wenn du auch etwas Poesie beisteuern kannst, dann poste doch gleich hier. Andere und selbstverständlich auch wir werden uns darüber freuen.

Werbung

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.okwirsindweg.ch/reisepoesie/

41 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

    • Jean-Jacques Rousseau (1712 - 1778) on 28. Januar 2015 at 20:29
    • Antworten

    Überall, wo Fremde selten sind, werden sie gut aufgenommen.

    Émile oder Über die Erziehung

    • Augustinus von Hippo (354 - 430) on 28. Januar 2015 at 8:00
    • Antworten

    Die Welt ist ein Buch, und wer nicht reist, liest davon nicht eine einzige Seite.

    Augustinus von Hippo

    • Konfuzius (551 - 479 v. Chr.) on 28. Januar 2015 at 0:43
    • Antworten

    Wenn du ein fremdes Land betrittst, frage, was dort verboten ist.

    Gespräche

    • Friedrich Martin Bodenstedt (1819 - 1892) on 27. Januar 2015 at 22:47
    • Antworten

    Der Weg liegt allen offenbar, doch schwer ist`s ihn zu wandeln. Wie alle Weisheit leicht und klar, doch schwer danach zu handeln!

    Enthüllungen Aus England

    • Henri Stendhal (1783 - 1842) on 27. Januar 2015 at 22:43
    • Antworten

    Was ich beim Reisen am meisten liebe, ist das Erstaunen bei der Rückkehr. Es verklärt die albernsten Menschen und die nichtigsten Dinge.

    • Hermann Löns (1866 - 1914) on 27. Januar 2015 at 22:41
    • Antworten

    Das wichtigste Stück des Reisegepäcks ist und bleibt ein fröhliches Herz.

    Hermann Löns Sämtliche Werke in 7 Bänden

    • Laotse (6. Jh. v. Chr.) on 27. Januar 2015 at 22:39
    • Antworten

    Reisen ist besonders schön, wenn man nicht weiss, wohin es geht. Aber am aller schönsten ist es, wenn man nicht mehr weiss, woher man kommt.

    Tao te king: das Buch vom Sinn und Leben

    • Chinesisches Sprichwort on 27. Januar 2015 at 22:30
    • Antworten

    Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*