Zurück zu Wiege der Menschheit

Kap der Guten Hoffnung

Cape of Good HopeKap der Guten Hoffnung

ist ein sehr markantes, früher wegen seiner Klippen gefürchtetes Gewässer nahe der Südspitze Afrikas. Im April 1488 wurde das Kap vom portugiesischen Seefahrer Bartolomeu Diaz entdeckt und umschifft (ich weiss jetzt nicht mehr genau wo, aber ich erinnere mich, dass es auch ein grosses Denkmal von Diaz vor Ort hat). Als Diaz das Kap umfuhr geriet er in einen Sturm. Deshalb nannte er das Kap dann auch „Kap der Stürme”, was auch heute noch gerechtfertigt wäre. Erst der König Johann von Portugal gab nach der Rückkehr von Diaz dem Kap den Namen “Kap der Guten Hoffnung”, weil nach diesem Kap die Hoffnung steigt, Indien heil zu erreichen.

 

 

Für mich war es ein traumhafter Ausflug und enorm beeindruckend. Mit einem kleine Bus fuhren wir von Cape PointKapstadt aus ca 50 km über den fantastischen Chapmans Peak Drive direkt auf den Parkplatz beim Cape Point. Zu Fuss stiegen wir über einen einfachen Weg auf das ca 300 Meter hohe Kliff (wer möchte, kann auch noch bequemer mit der Zahnradbahn nach oben fahren). Oben angekommen erwartet uns eine Aussichtsplattform mit einem Leuchtturm und einer atemberaubenden Aussicht auf das Kap der Guten Hoffnung und den grossen weiten Atlantik. Auch ein netter Wegweiser ist dort und zeigt die Richtung und Distanzen zu verschiedene Grossstätten der Welt an.

 

Windzerzaust gingen wir danach auf eine kleine Wanderung zum Cape of Good Hope. Der leichte Wanderweg entlang einer Klippe dauert circa 3/4 bis 1 Stunde. Am Ende steht das berühmte Schild mit den Koordinaten.

Cape of Good Hope

Und irgendwie gab es mir ich auch ein sehr gutes Gefühl, am südlichsten Punkt von Afrika zu stehen. OK, ich weiss, eigentlich ist es “nur” der südwestlichste Punkt. Der südlichste Punkt Afrikas ist eigentlich das 150 km südöstlich gelegene Kap Agulhas, aber das tut meinem Stolz keinen Abbruch ;-). Und wenn wir gleich beim Aufräumen von Mythen sind: Auch die beiden Ozeane treffen sich am Kap Agulhas und nicht am Cape Point am Kap der Guten Hoffnung.

Werbung

 

Kleiner Kleidungstipp: Das Klima an der Spitze des südlichen Afrikas ist in der Regel stürmisch.

TIPP: Sehr gute Angebote für Ausflüge ab Kapstadt kannst du auch online buchen

 

zurück zu Simson Town Pinguine         weiter zu Garden Route

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.okwirsindweg.ch/suedafrika-2012/kap-der-guten-hoffnung/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*