Zermatt – Rundwanderung über Hängebrücke Furi

Rundwanderung von Zermatt aus über die Furi-Hängebrücke

 

Wanderung in Zahlen

 

Wanderzeit: Ca. 1 Std.

Schwierigkeit: T1+

Distanz: 2.9 km

Höhenmeter Aufstieg: 186 m

Höhenmeter Abstieg: 186 m

Höchster Punkt: etwas oberhalb der Hängebrücke mit 1959 m.ü.M

Hauptsaison: Juni bis Oktober oder je nach Schneemenge

Start: Seilbahnstation Furi (Abfahrt in Zermatt)

Persönliche Bewertungen
Kondition: leicht
Technik: leicht
Aussicht: schön
Erlebnis: schön

 

Varianten:

  • Von der Bergstation Furi zurück nach Zermatt laufen: Wanderzeit total ca 1 3/4 Std, Distanz 6 km, leicht
  • Direkt ab Bahnhof Zermatt zur Hängebrücke Furi und zurück: Wanderzeit total ca. 3 Std, Distanz 10 km, leicht 

 

Beschreibung Wanderung

Nachdem man von Visp her mit der Matterhorn-Gotthardbahn in Zermatt angekommen ist geht es erst einmal durch einen grossen Teil des autofreien Dorfs. Zermatt ist eine Hochburg des Tourismus. Schweizerdeutsch ist hier eher eine ungehörte Sprache. Selbst für einen Luzerner ist das ziemlich deftig, trotzdem hat der Ort seinen Reiz. Fast am Ende des Dorfs wird der Matter-Vispa-Bach überquert, kurz danach geht es mit der Bergseilbahn “Matterhorn-Express” hinauf auf die Furi.

Von hier aus geht es nach rechts auf den Wanderweg Richtung Hängebrücke Furi. Vor allem am Anfang der Wanderung gibt es ganz schöne Bergwiesen mit den heimischen Alpenblumen. Etwas weiter oben führt der Weg durch den Wald, meistens aus Lärchen bestehende, vereinzelt mit Arven durchzogen. Über einen schönen Holzsteg wird ein kleines Sumpfgebiet überquert und bereits nach ca. 20 Minuten wird die Hängebrücke Furi erreicht. Diese Brücke ist ein fantastisches Highlight der Wanderung. Dort wo früher ein Teil des Gornergletschers war wird nun die Gornerschlucht auf atemberaubende Art und Weise in einer Höhe von 90 Metern überquert. Mehr Details zur Hängebrücke gibt es auf suspension-bridges.com

Nach der Brücke gibt es sehr schöne Picknickplätze mit Grillmöglichkeiten und Kinderspielplätzen. Unweit davon entfernt ist der Gletschergarten. Hier sieht man in natura die Macht des Wassers und der Gletscher. Der Weg durch den Gletschergarten ist zwar etwas eigenartig aber die Holzgeländer und kleinen Holzbrücken sind sehr schön und gut in die Natur eingebaut.

Danach geht es wieder runter Richtung Furi. Wenn man ein wenig Glück hat sieht man Eihörnchen direkt am Wegrand. Von der Furi kann man dann gemütlich mit der Bergbahn zurück nach Zermatt gondeln. Aber ohne weiteres kann der Weg von Furi nach Zermatt auch zu Fuss bewältigt werden. Dabei geht es teilweise auf Naturwegen, teilweise auf Fuhrstrassen ebenfalls ziemlich bequem zurück zum Bahnhof in Zermatt (max 1 Stunde zusätzlich).

 

TIPP: Die gemütlichen Picknickplätze, teilweise mit Spielmöglichkeiten, laden zum verweilen ein.

TIPP: Dieses Gebiet ist auch bei Biker sehr beliebt. Da die Bikes auch mit der Bahn transportiert werden ist es ein Eldorado für Downhiller. Mehr dazu direkt von bei Matterhorn-Tourismus

TIPP: Wer mit dem Auto unterwegs ist sollte nicht in Visp sondern erst in Täsch parkieren (Zermatt ist autofrei). Hier kosten Tagesparkkarten meistens nicht viel mehr als 10 CHF.

 

Fazit:

OK, das ganze ist schon etwas arg vom Tourismus strapaziert. Trotzdem ist Zermatt mit der beschriebenen  Wanderung zur Hängebrücke Furi einen Ausflug wert. Wer Kindern oder andere Personen die sonst nicht so auf Wandern stehen dazu animieren möchte, einmal etwas in die Richtung zu machen, haben mit dieser Tour wahrscheinlich gute Erfolgsaussichten. 

 

Anreise:

Individualverkehr: Via Visp nach Täsch und dort parkieren. Zermatt selber ist autofrei. Es gibt genügend grosse Parkhäuser und Parkplätze. Die Parkgebühren sind moderat und betragen ca CHF 10.- für einen ganzen Tag. Von hier aus muss die Matterhorn-Gotthard-Bahn genommen werden. Diese fährt ca alle 20 Minuten. Die Fahrt von Täsch nach Zermatt dauert ca 12 Min.

Öffentlichen Verkehrsmittel: Mit der SBB nach Visp. Hier umsteigen auf die Matterhorn-Gotthardbahn direkt bis Zermatt fahren.

 

 
GPS-Dateien zum herunter laden

GPX-Format gezippt: Rundwanderung oberhalb Zermatt zur Hängebrücke Furi gpx.zip

KML-Format gezippt: Rundwanderung oberhalb Zermatt zur Hängebrücke Furi klm.zip

KML-Format direkt: Rundwanderung oberhalb Zermatt zur Hängebrücke Furi.kml
(ideal für Smartphone wenn Google-Earth installiert)

 

Karte als PDF herunter laden

5’000er Karte Furi bei Zermatt 

 

Kartenmaterial (Zermatt – Furi)


Kartenmaterial zur Verfügung gestellt von http://www.geo.admin.ch/

 


Hier kannst du deine Karte in Qualität und Grösse selber definieren und drucken (einfach “In map.geo.admin.ch ansehen” anklicken).

 

Alternativvorschlag: Wenn du auf echte Hängebrücken stehst und gerade im Wallis bist, hast du den Jackpot gezogen. Das Wallis ist das Mekka der echten Hängebrücken. Eine Übersicht davon auf einer Karte kannst du bei Hängebrücken.com anschauen.

 

 

Werbung
Sprachen online lernen
mit Lingorilla.com
Jetzt kostenlos testen!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.okwirsindweg.ch/zermatt-rundwanderung-ueber-haengebruecke-furi/

1 Ping

    1. […] Zermatt Rundwanderung Furi […]

    Schreibe einen Kommentar

    Your email address will not be published.

    *